Warten auf die Karriere


Die Kleine Zeitung schreibt am 22.2.2013:

Hemmschuh mal drei: Laut einer aktuellen Online-Umfrage wollen Frauen Karriere machen, doch drei Umstände hindern sie daran.

Foto © Kleine Zeitung

Jede zweite österreichische Frau ist laut einer Umfrage von gdi-consulting karriereorientiert und strebt eine höhere berufliche Position an - ob beim aktuellen Arbeitgeber oder bei einem anderen. Allein, es scheitert an drei Faktoren. Firmeninterne Strukturen und Schranken verhindern vorwiegend, dass Frauen beruflich weiterkommen. Rund 57 Prozent der Befragten, die karrierebereit wären, scheitern am eigenen Arbeitgeber. Entweder mangelt es an adäquaten Positionen im Unternehmen oder die Art der Einstufung ist nicht angemessen. Rund 14 Prozent der Umfrageteilnehmerinnen gaben an, der eigene Vorgesetzte stünde einem Weiterkommen im Weg. Rund acht Prozent wurden bereits bei einer Stellenbesetzung übergangen.

Ein weiterer Hemmschuh für die Karriere: Jede fünfte Frau gab familiäre Gründe an, die sie gehindert hätten, eine höhere berufliche Position einzunehmen. Zuletzt mangle es laut gdi-consulting außerdem am eigenen Selbstvertrauen. Rund 22 Prozent der befragten Frauen gaben an, sich noch nicht zuzutrauen aufzusteigen oder auf den richtigen Zeitpunkt zu warten.

Kontakt






* Felder mit Sternchen sind Pflichtangaben.