Personal Branding: Positionierungs-Interviews mit Wegbegleiter:innen

Wohlwollende Wegbegleiter:innen sehen mehr, weil sie uns gut kennen. Lade sie zu einem Positionierungs-Interview ein. Oft beschreiben sie völlig unaufgeregt und treffend, was sie an dir schätzen und wo sie deine entscheidenden Lernfelder sehen.

Alle nehmen das Berufs-ICH wahr, nur eine nicht

Sophie arbeitet in einer exquisiten Manufaktur. Ihr Chef sagt anerkennend über sie: „Wenn Sophie im Dienst ist, dann merke ich das an den Verkaufszahlen. Ihre gute Laune ist so ansteckend, sie hebt die Stimmung allein dadurch, dass sie da ist und alle verkaufen besser.“

Alle im Team wussten das. Nur eine nicht – Sophie selbst. Für sie war die Stimmung im Store ja immer gut – schließlich war sie auch immer mit von der Partie. Sie kannte den atmosphärischen Unterschied nicht zu den Tagen, an denen sie abwesend war.

Wir neigen dazu, unsere Stärken gar nicht so richtig wahrzunehmen. In der Regel sehen wir sie als Selbstverständlichkeit, weil sie für uns so mühelos sind und uns leichtfallen.

Tipp: Positionierungs-Interviews mit Wegbegleiter:innen

Andere erfassen im Handumdrehen unsere Stärken, eben weil sie nicht in unserer Haut stecken. Meist fällt ihnen das sogar sehr leicht. Vor den Positionierungsworkshops leiten wir die Teilnehmerinnen an, wohlwollende Wegbegleiter:innen nach dem Fremdbild zu fragen.

Viele erleben diese Vorübung als besonders beglückend. Denn andere sprechen aus, was ihnen positiv auffällt, markant ist. Häufig kommt es vor, dass sie unser WHY so locker aus der Hüfte beschreiben können und wir ganz berührt denken: „Wow, das alles verkörpere ich?“

„Wow, das alles verkörpere ich?“

Positioniere deine
Karriere richtig.

Du willst deine Karriere in der aktuellen Umbruchszeit neu planen und benötigst strategisches Rüstzeug für deinen Beruf? Dieser Workshop richtet sich an alle Frauen, die gerne an ihren Stärken arbeiten, Karrierekiller ausschalten und jetzt vorankommen wollen.

Jetzt Workshop buchen   〉

Tipp zur Gesprächsanfrage für Positionierungs-Interviews

Mit dieser Frage kannst du zu einem Interview-Termin mit einer Wegbegleiterin anfragen:

"Mir hilft es, wenn du mir Feedback gibst, wie du mich damals erlebst hast."

„Marta, wir haben schon länger nichts voneinander gehört. Ich wollte mal nachfragen, wie es dir gerade so geht … und ich habe auch ein Anliegen. Ich überlege mir, wie ich beruflich durchstarten kann (oder: mich weiterentwickeln kann). Mir hilft es, wenn du mir Feedback gibst, wie du mich (damals) erlebt hast. Darf ich dir dazu ein paar Fragen stellen?“ – dann vereinbart ihr einen Termin.

Tipp zur Gesprächsführung für Positionierungs-Interviews

Beim Termin kannst du alle Fragen stellen, wie dein Gesprächspartner dich damals erlebt hat. Je intensiver du dich aufs Zuhören verlagerst, desto mehr kannst du aus diesen Interviews mitnehmen.

Manche Gedanken sind flüchtig. Deshalb ist es eine gute Idee, die Antworten während des Gesprächs gleich zu notieren. Führst du mehrere Interviews, kannst du sie später übersichtlich strukturieren.

Positioniere deine
Karriere richtig.

Du willst deine Karriere in der aktuellen Umbruchszeit neu planen und benötigst strategisches Rüstzeug für deinen Beruf? Dieser Workshop richtet sich an alle Frauen, die gerne an ihren Stärken arbeiten, Karrierekiller ausschalten und jetzt vorankommen wollen.

Jetzt Workshop buchen   〉

Du überlegst, ob Positionierungs-Interviews zu aufwendig sind?

Doris hat im Herbst diese Gespräche geführt. Nach wenigen Monaten ist sie eine leitende Stelle angetreten. Bei einem Telefonat erzählt sie mir: „Gabriele, es war dieses eine Gespräch im Herbst. Es hallt immer noch in mir nach. Da sind mir die Augen aufgegangen und plötzlich wusste ich, was ich zu tun habe. Das war spielentscheidend für diese Beförderung!“

Übrigens: Es soll schon vorgekommen sein, dass die Feedback-Rollen als Dankeschön auch gewechselt wurden. 😊

Positionierungsworkshop für Frauen

Im Online-Workshop: Positioniere dich WOW statt Mau feilen wir gemeinsam an deiner unwiderstehlichen Positionierung. Der Workshop ist für alle, die in einer neuen Funktion starten, oder die im aktuellen Job das Gefühl haben, dass es nicht so richtig gut läuft. Stattdessen soll wieder Schwung in die berufliche Weiterentwicklung kommen.

Ein Indiz: Du fühlst dich als „Mädchen für alles“, wirst zwar gemocht, kommst beruflich aber nicht voran, obwohl du das möchtest.

2 Workshop-Termine pro Jahr.

> Hier geht’s zum Positionierungsworkshop für Frauen.

Wenn ein Gruppenformat für dich nicht in Frage kommt, kontaktiere mich gerne für ein 1:1 Positionierungscoaching. Du bekommst eine Vorübung und wir vereinbaren je nach deinen Herausforderungen und Zielen deine gewünschte Begleitungsintensität.

Positioniere deine
Karriere richtig.

Du willst deine Karriere in der aktuellen Umbruchszeit neu planen und benötigst strategisches Rüstzeug für deinen Beruf? Dieser Workshop richtet sich an alle Frauen, die gerne an ihren Stärken arbeiten, Karrierekiller ausschalten und jetzt vorankommen wollen.

Jetzt Workshop buchen   〉

Das könnte Dich auch interessieren:

Auf einem völlig neuen Level arbeiten:
Leadership-Programm für Frauen

Gabriele Strodl-Sollak

Ich bin seit 20 Jahren Kommunikationsberaterin und Trainerin. Im Business-Coaching geht es um die Themen Kommunikation, Positionierung, Führung und Karriereentwicklung. Online sowie in der Wiener Agentur.

Ich war Führungskraft in den USA sowie Russland, Pressesprecherin sowie PR-Beraterin in einer Top-Agentur und bin Universitätslektorin. Mit meinem Unternehmen Sollak Kommunikationsarchitekten erhielt ich 2016 die Auszeichnung BEST PRactice Award.

Ich bin verheiratet, wir haben zwei jugendliche Töchter und von Zeit zu Zeit Besuch von einem Gast-Hund, der das Familienleben aufwirbelt. Damit kenne ich die Herausforderungen, die für Frauen tagtäglich zu managen sind. Zum Ausgleich mag ich Mountainbiken, Skitourengehen und genieße häufig gemeinsam mit meinem Mann klassische Konzerte.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 4?